APM 16 ~ Gespräch Jutta Eckstein

Jutta Eckstein berät seit 1998 vor allem große Firmen und begleitet sie auf ihrem Weg zu mehr Agilität. Während des Retrospective Facilitatörs Gathering 2016 in Sagres habe ich ein Gespräch mit ihr aufgezeichnet.
avatar Toby Baier Paypal Icon Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon

Anfang und Begrüßung

00:00:00

Toby ist mittlerweile Agile Coach — Retrospective Facilitators Gathering — Austausch zur Ausrichtung von Retrospektiven.

Vorstellung Jutta Eckstein

00:03:58

(Freie Beraterin)  — Diving for hidden treasures: Uncovering the Cost of Delay in Your Project Portfolio — Jutta arbeitet seit 1998 eigenständig als Agile Coach.

Product Owner in großen agilen Umgebungen

00:06:01

Alignment der Ziele und Synchronisation — POs stimmen sich in der Mitte des Sprints ab — Technische Product Owner (Jutta versucht, techniklastige Product Owner zu vermeiden — lieber ehemalige Requirements Engineers, Fachleute)  — Produktlinien-Entwicklung.

Verzugskosten

00:12:29

Nachdenken über den Gewinn, den man nicht macht, und die zur gleichen Zeit anfallenden Entwicklungskosten — Pragmatische Übersetzung des Buchs von Don Reinertsen.

Definition of ready, wie geht man damit um?

00:19:32

Gemeinsames Verständnis vom gewünschten Outcome.

Abschweifung: Verzugskosten und Bauzinsen im Hausbau

00:22:57

Continuous Delivery — Wertstromanalyse sollte darauf achten, wie lange Anforderungen im Backlog liegen, bevor sie angefangen werden.

Abschließender Rat für Product Owner

00:27:02

Konkrete Überlegung vorab zur Qualität (Welche Qualität ist gefordert, welche wird bezaht?) .

Verabschiedung

00:29:35

Ein Gedanke zu „APM 16 ~ Gespräch Jutta Eckstein

  1. ISTQB

    Jutta Eckstein ist im agilen QA-Bereich keine Unbekannte mehr, wodurch der Podcast umso spannender ist. Interessant die Anmerkungen für Product Owner in Bezug auf das immer wiederkehrende Thema der Verzugskosten – werde den Podcast weiterempfehlen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.